Hamburg 040 / 713 744 -0
info@mts-hh.de
Berlin 030 / 43 59 69 -0
berlin@mts-hh.de

MTS Spedition & Logistik GmbH

Sprechen Sie uns an – wir haben die passende Lösung für Ihren Transport.
Rettungsgasse rettet Leben

Die Rettungsgasse rettet Leben!

Dank der Rettungsgasse können Hilfskräfte schneller Leben retten

Viele Unfälle auf der Autobahn sind aufgrund der hohen Geschwindigkeiten mehr als reine Blechschäden. Oft entstehen Personenschäden, auch blutende Wunden sind leider keine Seltenheit. Die Gesundheitsschäden der Unfallbeteiligten werden umso geringer, je schneller die Helfer vor Ort sind. Deshalb sind wir als Spedition davon überzeugt: Wenn unsere Fahrer und die anderen eine Rettungsgasse bilden, dann werden Nerven und Gesundheit geschont.

Bei vielen liegt die Fahrschule schon etwas länger zurück und nicht jeder weiß, wie eine Rettungsgasse zu bilden ist. Egal ob es sich um Teile der A 24 Hamburg Berlin handelt oder um dreispurig ausgebaute Abschnitte: Mit ein bisschen Übersicht und dem Wissen um das Funktionieren einer Rettungsgasse lässt sich diese schnell und sicher bilden. Deshalb nehmen wir Sie mit auf die zweispurige und mehrspurige Schnellstraße und erklären die Grundprinzipien:

1. Breite Fahrspur in der Mitte – Schneller, sicherer Weg zur Unfallstelle

So bilden Sie eine RettungsgasseDie Idee der Rettungsgasse ist aus den – leidigen – Erfahrungen bei vielen Unfällen entstanden. Sind die Verkehrsteilnehmer aus Unkenntnis nicht dazu bereit, eine Rettungsgasse zu bilden, dann müssen die Einsatzfahrzeuge über die Standspur nach vorne ziehen. Diese Standspur ist aber vergleichsweise gefährlich: Insassen der Fahrzeuge aus der rechten Spur verlassen vielleicht die Fahrzeuge oder reißen die Türen plötzlich auf, dann kann es zu weiteren Unfällen kommen. Ähnliches würde geschehen, wenn die Rettungsfahrzeuge versuchen würden sich einfach je nach freiem Platz durchzuschlängeln.

Die bewährteste Methode der freieren Fahrbahn für Rettungskräfte ist deshalb das Bilden einer Rettungsgasse. Die auf der linken (Überhol-) Spur stehenden Fahrzeuge ziehen etwas nach links und ermöglichen damit einen möglichst breiten Korridor. Die Fahrzeuge auf der rechten Spur fahren ebenso etwas nach rechts, so dass in der Mitte eine – nicht markierte – Fahrspur entsteht, die auch mit modernen Rettungs- oder Feuerwehrfahrzeugen befahren werden kann.

Wenn drei Fahrspuren vorhanden sind, dann wird die Rettungsgasse von den Autofahrern zwischen der ganz linken Überholspur und der mittleren Spur eingerichtet. Das Prinzip ist dasselbe und alle diejenigen, die von den rechten beiden Spuren nach rechts aussteigen sollten und die von der linken Spur nach links aussteigen, würden nicht gefährdet werden.

2. Der Nutzen der Rettungsgasse: Zusammenarbeit die Unfälle verhindern kann

Wenn alle Autofahrer über die Rettungsgasse Bescheid wissen, dann profitieren alle: Die Rettungsfahrzeuge sind schneller vor Ort und können die Gesundheitsschäden insbesondere bei Schwerverletzten minimieren helfen. Durch schnellere Rettung und ggf. auch Abschleppen der Unfallfahrzeuge kann die Unfallstelle zudem zügiger geräumt werden, so dass die PKW früher wieder losfahren können. Und auch unsere LKWs werden die Warenversorgung früher wiederaufnehmen können.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Datenschutzerklaerung2018/
Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen